LOSS-SF-Fragebogen Zusammenfassung

Wissenstest –
Thema Suizid

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Sie wollen wissen, wie die Bevölkerung diese Fragen beantwortet hat?

Die Wissensfragen, die Sie beantwortet haben, wurden im Jahr 2018 in einer repräsentativen, deutschlandweiten Bevölkerungsbefragung verwendet. In dieser Befragung wurden 2.002 Personen zum Wissen über Suizidalität befragt. Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über den Anteil der befragten Personen, die die Aussagen richtig beantwortet haben. Während ein Großteil der Befragten wusste, dass ein Psychiater oder Psychologe helfen kann, jemanden von einem Suizid abzuhalten oder, dass das Suizidrisiko bei depressiv Erkrankten höher ist, wussten nur wenige der Befragten, dass Männer eine höhere Wahrscheinlichkeit haben, an Suizid zu sterben als Frauen. Weitere Ergebnisse unserer Bevölkerungsbefragung zu Wissen und Einstellungen zu Suizidalität finden Sie hier.

Tabelle 1. Anteil der richtigen Antworten zu Wissen über Suizid in einer repräsentativen Bevölkerungsbefragung in Deutschland (N=2.002).

Wahre Aussagen über Suizid

 

Richtig beantwortet

Zu einem Psychiater oder Psychologen zu gehen, kann helfen, jemanden von einem Suizid abzuhalten.

92%

Das Suizidrisiko ist bei depressiv erkrankten Menschen sehr viel höher als in der Allgemeinbevölkerung.

92%

Das Suizidrisiko ist bei Menschen mit einer Krebserkrankung sehr viel höher als in der Allgemeinbevölkerung.

54%

Menschen, die einen Suizid planen, können sich schnell umentscheiden.

50%

Es gibt einen starken Zusammenhang zwischen Alkoholismus und Suizid.

42%

Männer haben eine höhere Wahrscheinlichkeit, an Suizid zu sterben als Frauen.

37%

Das höchste Suizidrisiko haben ältere Männer.

22%

Falsche Aussagen über Suizid

Richtig beantwortet

Menschen, die an Suizid denken, sollten anderen nicht davon erzählen.

86%

Über Suizid zu sprechen, verstärkt immer das Risiko eines Suizids.

83%

Die meisten Menschen, die sich selbst umbringen, sind psychotisch.

65%

Eine suizidale Person wird immer suizidgefährdet bleiben und immer Suizidgedanken hegen.

63%

Jeder, der sich selbst umbringt, wäre von einem Psychiater als depressiv diagnostiziert worden.

60%

Sehr wenige Menschen denken an Suizid.

58%

Alle Menschen, die einen Suizidversuch begehen, planen diesen Versuch im Voraus.

49%

Menschen, die über Suizid reden, bringen sich selten um.

45%

Wo gibt es Informationen zu Hilfsangebote in psychischen Krisen/bei Suizidalität?

Informationen zu Hilfsangeboten finden Sie im Hilfe finden-Bereich auf psychenet unter https://www.psychenet.de/de/hilfe-finden.html

Hier gelangen Sie zurück zu den Informationen auf psychenet zum Thema Suizidalität.   

Verwendete Quellen:

Calear AL, Batterham PJ, Trias A, Christensen H. The Literacy of Suicide Scale – Development, Validation, and Application. Crisis. 2021:1-6.

Ludwig J, Dreier M, Liebherz S, Härter M, von dem Knesebeck O. Suicide literacy and suicide stigma – results of a population survey from Germany. Journal of Mental Health: 2021, DOI: 10.1080/09638237.2021.1875421

Verfasst von:

Julia Ludwig (M.Sc. Gesundheitswissenschaftlerin), Mareike Dreier (Psychologin), Dr. Sarah Liebherz (Psychologische Psychotherapeutin),

Datum der Erstellung: 10.09.21                                     

Datum der letzten inhaltlichen Überarbeitung: 10.09.21

Datum der nächsten inhaltlichen Überarbeitung: 10.09.22

 

LOSS-SF-Fragebogen

Wissenstest –
Thema Suizid

Alle Arbeitsblaetter

Passwort vergessen

Passwort-
Wiederherstellung

Your password reset link key is missing.
Your password reset link login is missing.

Passwort vergessen? Bitte geben Sie Ihre Mail-Adresse an. Sie erhalten einen Link zur Wiederherstellung.

Captcha-Rechenaufgabe: + =

Impressum

Impressum

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)
Martinistraße 52
20246 Hamburg
E-Mail: info@uke.de 
Telefon: +49 (0) 40 7410 – 0

Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf ist eine rechtsfähige Körperschaft des öffentlichen Rechts und eine Gliedkörperschaft der Universität Hamburg. Zuständige Aufsichtsbehörde ist die Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung (BWFG), Hamburger Straße 37, 22083 Hamburg.

Vorstand
Prof. Dr. Burkhard Göke, Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender
Prof. Dr. Blanche Schwappach-Pignataro, Dekanin
Joachim Prölß, Direktor für Patienten- und Pflegemanagement 
Marya Verdel, Kaufmännische Direktorin

Umsatzsteueridentifikationsnummer
DE 218618948

Verantwortlich für den Inhalt
Dr. Sarah Liebherz, Diplom-Psychologin und Psychologische Psychotherapeutin (Arbeitsgruppenleiterin Evidenzbasierte Medizin und psychische Erkrankungen am Institut und Poliklinik für Medizinische Psychologie)
Mareike Dreier, Diplom-Psychologin (Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Arbeitsgruppe Evidenzbasierte Medizin und psychische Erkrankungen am Institut und Poliklinik für Medizinische Psychologie)
Prof. Dr. Dr. Martin Härter, Psychologischer Psychotherapeut und Arzt (Direktor des Instituts und Poliklinik für Medizinische Psychologie)
Dr. Johanna Baumgardt, Sozialwissenschaftlerin (Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Arbeitsgruppe Sozialpsychiatrische und partizipative Forschung an der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie)
Prof. Dr. Thomas Bock, Psychologischer Psychotherapeut (Arbeitsgruppe Sozialpsychiatrische und partizipative Forschung, Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie)
Mitglieder des Vereins Irre Menschlich Hamburg e.V.

Kontakt zur Redaktion
8leben@psychenet.de

Gestaltung und Umsetzung der Homepage
STILWAECHTER GmbH 
Colonnaden 26 
20354 Hamburg
http://stilwaechter.de
info@stilwaechter.de

Das Online-Programm „8 Leben – Erfahrungsberichte und Wissenswertes zum Thema Suizid“ wurde im Jahr 2019 erstellt. Die letzte Aktualisierung erfolgte im Dezember 2019.

Digitale Postkarten

Digitale
Postkarten

Postkartenbotschaften

Hier finden Sie digitale Postkartenbotschaften zum Thema Suizidalität und Suizid von allen Teilnehmer*innen von „8 Leben“: Botschaften der acht Beteiligten, die Sie aus den Videoberichten kennen und Botschaften von Teilnehmer*innen des Online-Programms.

Wenn Sie selbst eine eigene Postkartenbotschaft verfasst haben, finden Sie diese unten in anonymisierter Form. Wir haben die Botschaften mit einem Bild hinterlegt, inhaltlich jedoch nicht verändert. Sie haben sich Zeit genommen und sich darauf eingelassen im Rahmen von „8 Leben“ zu beschreiben, was Ihre Erfahrungen mit dem Thema Suizidalität und Suizid sind, was Sie darüber denken und fühlen, was Ihnen hilft und was Sie sich von anderen im Umgang mit Suizidalität und Suizid wünschen. Danke für Ihre Offenheit und dass Sie Ihre Erfahrung mit uns und den Teilnehmer*innen von „8 Leben“ geteilt haben.

  • Botschaft_42_Glauben und Humor

  • Botschaft_97_Möglichkeit Fehler zu korrigieren

  • Botschaft_21_Offenerer Umgang

  • Botschaft_28_Mitte wissen

  • Botschaft_73_der Weg ist das Ziel

  • Botschaft_45_nicht gewinnen lassen

  • Botschaft_98_Den richtigen Menschen anvertrauen

  • Botschaft_79_auf Trauernde zugehen

  • Botschaft_91_schreiben und zeichnen

  • Botschaft_50_reden (2)

  • Botschaft_23_Alarmsignale

  • Botschaft_46_Familienzusammenhalt (2)

  • Botschaft_59_Life gets better

  • Poskarten-Den-Mut-und-die-Möglichkeit

  • Botschaft_22_Vermisse Vater

  • Botschaft_77_weiter paddeln

  • Botschaft_53_ich brauche Hilfe

  • Botschaft_12_Zukunft

  • Botschaft_18_Wissen um Gründe

  • Botschaft_31_Lachen ohne sich schämen zu müssen

  • Poskarten-Aus-der-Bahn-werfen

  • Poskarten-Wen-wuerdest-du-vermissen

  • Poskarten-Gedanken-Lebenssinn

  • Poskarten-Du-bist-nicht-alleine

  • Botschaft_6_Suizidgedanken als Bekannte

  • Botschaft_99_Musik heilt meine Seele

  • Botschaft_14_Phasen auf und ab

  • Botschaft_66_weniger Beruehrungsaengste

  • Postkarten-Ich-wuensche-Dir-u-mir-Lebensmut

  • Botschaft_10_Unterstützung – hinter mir stehen

  • Poskarten-Der-suizid-betrifft-nicht-nur

  • Botschaft_30_Begrenzt auf therapeutischen Bereich

  • Botschaft_32_Kämpfen

  • Botschaft_11_Achtsamkeit

  • Postkarten-Die-eigenen-Gefuehle-sind-erlaubt

  • Poskarten-Sag-was-du-brauchst

  • Botschaft_58_über Sorgen sprechen

  • Poskarten-Rausgehen

  • Poskarten-Nur-das-eine-Leben

  • Botschaft_9_Trost

  • Poskarten-Leben-macht-Sinn-u-i-Krisenzeiten

  • Poskarten-Lass-Raus-was-dich

  • Botschaft_33_Offensiv

  • Botschaft_26_Menschen nicht gut behandeln

  • Botschaft_67_gib niemals auf

  • Poskarten-Lass-dich-krankschreiben

  • Poskarten-Gib-nicht-auf-dir-Hilfe

  • Botschaft_4_Hört zu, seid aufmerksam, geht nicht weg-

  • Poskarten-Den-Suizid-aus-Scham-nicht-totschweigen

  • Botschaft_34_Beeindruckt und stößt andere ab

  • Poskarten-Suizid-akzeptieren-und-Optionen

  • Postkarten-Beim Thema Rache-Mit-dem-Suizig-triffst-du-die-Falschen

  • Poskarten-Kaffee-ist-immens-lebensbejahend

  • Botschaft_90_das Gespenst

  • Postkarte_Erfahrung mit Suizid – Zeit in Natur

  • Poskarten-Song-Bourani

  • Poskarten-Gefuehle-ernst-nehmen

  • Poskarten-ich-empfinde-Dankbarkeit

  • Poskarten-was-wolltest-duschon-immer-tunpng

  • Poskarten-Vergleich-dich-nicht-mit-anderen

  • Poskarte-some-good

  • Poskarten-ich-bin-einzigart

  • Botschaft_24_Weder verteufelt noch beschönigt

  • Postkarten-Geh-raus-die-Sonne-scheint

  • Postkarten-Gib-nicht-auf-nach-Unterstützung-zu-suchen

  • Poskarten-Krisen-geben-Lebensmut-Stolz

  • Poskarten-Es-gibt-keinen-Suizid

  • Poskarten-Lieber-Heu-machen-als-ins-Gras

  • Postkarte_Mit Schwerster über Sorgen sprechen

  • Botschaft_95_reden hilft immer

  • Postkarte-Nimm-dir-dein-Leben-u-gib-i-e-Chance

  • Botschaft_40_froh zu leben

  • Poskarten-Nimm-dir-genug-Zeit-zum-Reden

  • Poskarten-Die-Psychiatrie-ist-sehr-menschlich

  • Botschaft_2_Mindestens 2 meiner Mitschüler

  • Poskarten-Zeigen-Sie-Mitgefuehl-und-Respekt

  • Poskarten-Wichtig-ist-es-Suizidgedanken-auszusprechen

  • Postkarte_Nicht-Abwerten

  • Botschaft_44_Suizidgedanken gehen vorbei

  • Botschaft_13_Rückhalt

  • Poskarten-Schauen-Sie-hin

  • Poskarten-Emotionale-Unterstuetzung

  • Postkarte_Den-Suizid-aus-Scham-nicht-totschweigen

  • Postkarte_Zuhoeren-u-Rueckmedlung-geben

  • Botschaft_5_Erlaubnis drüber sprechen

  • Poskarten-Jemand-dem-es-so-beschissen

  • Poskarten-Nimm-dein-Leben-in-die-Hand.png

    Poskarten-Nimm-dein-Leben-in-die-Hand

  • Poskarten-Wenn-du-nicht-drueber-sprechen-kannst

  • Botschaft_7_Autounfall

  • Botschaft_1_Bruder suizidiert

  • Botschaft_3_Notbremse

  • Botschaft_15_nicht mehr alleine

  • Botschaft_8_stark bleiben (4)

  • Botschaft_29_Kurzschlussreaktion

  • Botschaft_16_Chance auf Leben

  • Botschaft_19_nicht alleine (2)

  • Botschaft_25_Behandlung (2)

  • Botschaft_41_weiter kämpfen

  • Botschaft_27_traurig_neu

  • Botschaft_35_Mut machen (2)

  • Botschaft_37_nachvollziehen (2)

  • Botschaft_39_unverständnis von anderen

  • Botschaft_43_offener Umgang

  • Botschaft_47_Freunde ansprechen

  • Botschaft_48_Das Leben ist ein Geschenk (2)

  • Botschaft_49_Gedanken aussprechen (2)

  • Botschaft_52_ernst genommen werden

  • Botschaft_56_wahrgenommen werden

  • Botschaft_54_Angehörigenperspektive

  • Botschaft_55_Aufklärung

  • Botschaft_57_helfen die Last zu tragen

  • Botschaft_60_Schuldgefühle

  • Botschaft_61_offen sprechen

  • Botschaft_62_Teufelskreis

  • Botschaft_69_Recht, traurig zu sein

  • Botschaft_63_Aufstehen

  • Botschaft_64_achtet auf euch

  • Botschaft_65_Unverstaendnis

  • Botschaft_68_Gedanken ernst nehmen

  • Botschaft_70_habt keine Scheu

  • Botschaft_71_Positiv-Tagebuch

  • Botschaft_72_Achtsamkeit

  • Botschaft_74_Kraft finden sich Hilfe zu holen

  • Botschaft_76_Hilfe im Internet

  • Botschaft_81_Positive Rückmeldung

  • Botschaft_75_Semikolon-Projekt

  • Botschaft_78_Wunsch sprechen zu koennen

  • Botschaft_82_das Leben ist schoen

  • Botschaft_84_ernst nehmen

  • Botschaft_85_um sich kuemmern

  • Botschaft_86_offen reden

  • Botschaft_87_gemeinsame Sprache finden

  • Botschaft_88_immer ploetzlich

  • Botschaft_93_Suizidalität hinterfragen

  • Botschaft_94_Wunsch nach Hilfe

  • Botschaft_103_Mehr Offenheit

  • Botschaft_105_Kopf einstellen

  • Botschaft_108_Zusammenhalt

  • Botschaft_109_Redet und Ihr bekommt Verständnis

  • Botschaft_110_In kleinen Schritten

  • Botschaft_102_Fremdbestimmt

  • Botschaft_101_Gedanken um die Eltern

  • Botschaft_104_Koerperreaktion

  • Botschaft_107_es lohnt für meine Familie zu leben

  • Botschaft_113_es lohnt sich

  • Botschaft_114_Erkrankung beenden

  • Botschaft_115_dankbar für die Zeit

  • Botschaft_116_Weg finden

  • Botschaft_117_ein Rätsel

  • Botschaft_118_Aushalten und warten

  • Botschaft_125_keine platten Ratschläge

  • Botschaft_127_Das Leben ist ein Geschenk

  • Botschaft_119_Suizid hat viele Gesichter

  • Botschaft_111_besser aufeinander achten

  • Botschaft_121_alles kommt wieder hoch

  • Botschaft_122_hoffentlich schaffe ich das

  • Botschaft_124_immer offen besprechen

  • Botschaft_128_jeder ist mal überlastet

  • Botschaft_129_mit niemanden reden

  • Botschaft_131_Gedanken von Eltern

  • Botschaft_132_mit sich selber mitfuehlen

  • Botschaft_120_ich kaempfe weiter

  • Botschaft_113_ein grund es nicht zu tun

  • Botschaft_135_nach 50 Jahren darueber gesprochen

  • Botschaft_136_Leid ertragen

  • Botschaft_138_dankbar für online hilfen

  • Botschaft_139_kaempf weiter

  • Botschaft_141_richtig zuhoeren

  • Botschaft_147_erfahrungen

  • Botschaft_148_nicht aufhören, zu wachsen

  • Botschaft_149_haende ausstrecken

  • Botschaft_150_im internet austauschen

  • Botschaft_151_innere Wand

  • Botschaft_153_trau dich

  • Botschaft_154_weiterleben wollen

  • Botschaft_155_verschweigen

  • Botschaft_156_es lohnt sich

  • Botschaft_123_verstehen der Beweggründe

  • Botschaft_133_noch ein grund es nicht zu tun

  • Botschaft_160_eigenen-Weg-finden

  • Botschaft_165_eigener Experte

  • Botschaft_166_Mann verloren

  • Botschaft_167_gegenseitige Akzeptanz

  • Botschaft_168_vertraute Therapeuten

  • Botschaft_169_reden hilft immer

  • Botschaft_173_es gibt helfende Menschen

  • Botschaft_174_reden rettet leben

  • Botschaft_175_heute nicht

  • Botschaft_176_schritt für schritt

  • Botschaft_178_Stigmatisierung

  • Botschaft_179_ueber Sorgen sprechen

  • Botschaft_137_Wünsche nicht gehört zu haben

  • Botschaft_142_Gedanken einer Studentin

  • Botschaft_143_lasst mich nicht allein

  • Botschaft_144_Glück im Unglück

  • Botschaft_145_aufmerksamer zuhören

  • Botschaft_146_Wunsch ernst genommen zu werden

  • Botschaft_157_ernst nehmen

  • Botschaft_158_Reden und Aufmerksamkeit

  • Botschaft_162_auf ein schöneres Leben

  • Botschaft_163_Schuldgefühle helfen niemandem

  • Botschaft_164_Hilfe gewünscht

  • Botschaft_180_dazu stehen

  • Botschaft_181_in Behandlung gehen

  • Botschaft_183_helfende Person

  • Botschaft_185_Geduld und Akzeptanz

  • Botschaft_186_Gedanken einer Mutter

  • Botschaft_187_jeder Mensch hat Recht auf Leben

  • Botschaft_188_immer überwältigend

  • Botschaft_191_Stärke und Kraft

  • Botschaft_192_offenerer Umgang von Behandlern

  • Botschaft_193_Reden macht glücklich

  • Botschaft_194_der Wunsch geht vorbei

  • Botschaft_195_normales Gesprächsthema

  • Botschaft_197_es muss geredet werden

  • Botschaft_200_jemanden der einen zuhört

  • Botschaft_201_hört euch die Geschichten an

  • Botschaft_202_mehr Offenheit

  • Botschaft_204_schön, dich lachen zu sehen

Hinweis: Jede Botschaft ist ein Erfahrungsbericht oder die Meinung der Person, die sie verfasst hat. Wir haben die Botschaften inhaltlich nicht verändert, auch wenn Begriffe verwendet wurden, die wir im Programm bewusst nicht verwendet haben oder eine Meinung zum Thema Suizidalität und Suizid vom „8 Leben“-Team nicht gänzlich geteilt wird. Wir haben Botschaften jedoch gekürzt, wenn explizit Suizidmethoden genannt wurden und folgen damit einer Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Außerdem kürzen wir Namen von Personen, Organisationen oder konkrete Ortsangaben.

Regina

Regina ist Jahrgang 1950, Lehrerin und wohnt in Schleswig-Holstein. Sie erzählt von ihrem Suizidversuch, der während des Studiums stattfand. Damit möchte sie zum Weiterleben ermutigen. Sie berichtet von ihrer damaligen Verzweiflung, als ein Partner aus ihr unerklärlichen Gründen die Beziehung aus heiterem Himmel beendete. Sie spricht über die Reaktion der Familie und des Umfelds. Außerdem gibt sie einen Einblick in ihr heutiges Leben.

Susan Brumby

Professor Susan Brumby ist Direktorin des National Centre for Farmer Health und leitet die Umsetzung von innovativen Modellprojekten zur Gesundheitsförderung von australischen Familien, die in der Landwirtschaft tätig sind. Im Fokus stehen dabei unter anderem die Erforschung der Gesundheit von Landwirten, Schulungen und Trainings zum Thema psychische Gesundheit sowie die Webseite www.farmerhealth.org.au. Susan ist hierbei auch Initiatorin des Gesundheitsförderungsprogramm „Sustainable Farm Families Program“, das seit 2003 Forschungs- und Serviceleistungen für über 2500 Landwirt*innen in Australien erfasst und mittlerweile in ganz Australien und Kanada angewendet wird. Susans Arbeit wurde auf verschiedenen Konferenzen im In- und Ausland vorgestellt und in renommierten Fachzeitschriften veröffentlicht. Gemeinsam mit Dr. Alison Kennedy hat sie das Online-Programm „The Ripple Effect“ entwickelt, das Suizidalität enttaubuisieren möchte und Hilfemöglichkeiten aufzeigt. Zielgruppe dieses Online-Programms sind männliche Landwirte in Australien. Susan hat das Hamburger Projektteam „8 Leben“ in der Umsetzung des Online-Programms beraten.  
  • 1
  • 2
  • 4